Programm

   Logo Anzeige farbigklein_transparent1   logo_kulturstift    facebook   

2019

Karten jetzt im Vorverkauf sichern:

Sedaa – Mongolian meets Oriental, 17.01.2020 im Alten Rathaus Göttingen

Tickets für die Veranstaltungen gibt es im Apex-Vorverkuaf, bei allen öffentlichen Vorverkaufsstellen und bei ReserviX online.

2019

 Björn Jentsch – Film mit Livemusik  /29.11. (Konzert) / 27.12.2019  im Apex * Josh Island  – Singer Songwriter, 27.11.2019

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

2020

BJÖRN JENTSCH – Film mit Livemusik –

24.01.2020 –  21.02.2019 –  20.03.2019 –  24.04.2019

SEDAA, Mongolian meets Oriental, 17. Januar 2020 – Altes Rathaus

MARK PETERS & BAND, 05.02.2020 um 20.15 im Apex

ANNA KATT & BAND am 19.03.2019 um 20.15 im Apex

ANN VRIEND, Indie Soul vom Feinstan, April 2020

HALEY REARDON im April im Apex

CALUM GRAHAM, 14.05.2020 im Apex

MATT EPP & JOEL COUTURE im Oktober im Apex

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

  björnklavier

BJÖRN JENTSCH – Film mit Livemusik

27.12.2019

29.11.2019 Konzert

Björn Jentsch & Buster Keaton: Musikalisch live begleitet wird der Film von Björn Jentsch, der mit Klavier und verschiedenen anderen Instrumenten seit vielen Jahren das Publikum mit seiner Musikbegleitung zu Stummfilmen begeistert.

Logo Anzeige farbigklein_transparent1  logo_kulturstift 

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

JOSH ISLAND, 27.11.2019 um 20.15 Uhr im Apex

Josh Island’s Sound lehnt sich John Mayer, Ben Howard und Jason Mraz an; eine Kombination aus Story-driven Folk-Pop, ein wenig Jazz und warmem Soul-Blues.
Im kleinen Großherzogtum Luxemburg, wo Josh aufgewachsen ist, hat der gebürtige Niederländer sich die Grundsteine einer vielseitigen, internationalen Karriere gelegt. Mit 16 Jahren drehte er bereits die ersten Runden in der lokalen Musikszene, wo er für seine facettenreiche Stimme und engagierte Bühnenpräsenz bekannt wurde. In den folgenden Jahren eröffnete er Konzerte für unter anderem Mighty Oaks, Hannah Epperson, Charlie Cunningham, Leif Vollebekk und Alex Vargas, spielte auf dem „Sonic Visions“ und „Nu of Nooit“-Festival, und wurde durch die Königlichen Familien der Benelux-Staaten zur Teilnahme an einem Konzert eingeladen. Der australische Roots-Musiker John Butler meinte: „Josh hat eine beeindruckende Stimme und ein großartiges Gitarrenspiel.“

Logo Anzeige farbigklein_transparent1  freier Eintritt an Abendkasse  logo_kulturstift

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

2020

SEDAA, 17. Januar 2020, 20.00 Uhr, Altes Rathaus

„Sedaa“ bedeutet im Persischen „Stimme“ und verbindet die traditionelle mongolische mit der orientalischen Musik zu einem ebenso ungewöhnlichen wie faszinierenden Ganzen.

Die in ihrer mongolischen Heimat ausgebildeten Meistersänger Nasaa Nasanjargal, Naraa Naranbaatar – bekannt durch die Gruppe Transmongolia – und der virtuose Hackbrettspieler Ganzorig Davaakhuu entführen gemeinsam mit dem iranischen Multiinstrumentalisten Omid Bahadori in eine wahrhaft exotische Welt zwischen Orient und mongolischer Steppe.

Die Grundlage ihrer modernen Kompositionen bilden Naturklänge – erzeugt mit traditionellen Instrumenten und durch die Anwendung uralter Gesangstechniken nomadischer Vorfahren, bei denen ein Mensch mehrere Töne zugleich hervorbringt. Vibrierende Untertongesänge und der Kehlgesang Hömii sowie die wehmütigen Klänge der Pferdekopfgeige Morin Khuur und die perligen Töne des mit 120 Saiten bespannten Hackbretts verschmelzen zusammen mit pulsierenden orientalischen Trommelrhythmen zu einer mystischen Melange der Schwingungen und Stimmungen.

Tickets:

ermäßigter Eintritt logo_kulturstift Logo Anzeige farbigklein_transparent1

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

MARK PETERS & BAND, 05. Februar 2020 um 20.15. Uhr im Apex, (Neues@KulturLichter) – Es ist nicht ausreichend den Londoner Mark Peters einfach als „Singer-Songwriter“ zu bezeichnen. Musiker wie ihn gibt es nicht oft. Seine Gitarren-Skills sind grandios und seine Songs bleiben einem noch lange nach Ende des Konzerts im Ohr.

Zu seinen Einflüssen zählen Legenden wie Nick Drake oder Radiohead und neben Folk- und Jazz-Klängen hört man auch immer wieder Elemente aus dem Country, Blues oder sogar Funk. Mark ist ganz klar ein Musiker, der eine breite Hörerschaft anziehen kann.

Mit dem Release seiner Debüt-EP „Spirits“ im Oktober 2017 hat der Musiker die internationale Musik-Szene beeindruckt und wurde mit Stars wie Damien Rice, Iron and Wine und Gitarrist Kaki King verglichen. Die EP wurde im Wiener Audio Heart Records Studio aufgenommen und von Dan Fisher produziert. Dabei wurden einige fabelhafte lokale Musiker mitbeinbezogen, was „Spirits“ das gewisse Etwas verlieh.

freier Eintritt an Abendkasse Logo Anzeige farbigklein_transparent1 logo_kulturstift

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

ANNA KATT & BAND, 19. März 2020, 20.15 Uhr, Apex (Veranstaltungsreihe Neues@kulturLichter)

Bunt wie die Lichtstimmungen in der Abenddämmerung des schwedischen Himmels,
präsentiert sich das Austro-Schweden Trio ANNA KATT auf seinem dritten Album
„Skymning“ [ʃymniŋ] (Abenddämmerung). Wie bereits auf den vielgelobten Vorgänger-
Platten, steht auch diesmal Kristina Lindbergs markante und bezaubernde Stimme im
Mittelpunkt. Musikalisch ist die Band jedoch von ihrem bisherigen Bekenntnis zum
Minimalismus abgewichen. Gastmusiker*innen wurden ins Studio eingeladen und verleihen dem Sound eine zusätzliche Dimension. Die Songs auf „Skymning“ sind unbeschwerter Pop, haben Ohrwurmqualität und sind voll spannender Arrangements.
Die Texte, die die gebürtige Schwedin Kristina Lindberg zum Klingen bringt, erzählen
allerdings auch von Ernsten Dingen des Lebens. Vom Abschiednehmen oder dem Umgang
mit psychischen Erkrankungen. Andere Tracks sind abstrakter und verspielter. Mit ihren
Bandkollegen, Ehemann Stefan Lindberg und Manu Mitterhuber, gelingt mit „Skymning“ ein vielseitiger und kraftvoller Tonträger, der die oft beschworene Individualität des Trios
untermauert.

Artists
Kristina Lindberg – vocals, drums
Stefan Lindberg – guitars, vocals
Manu Mitterhuber – guitars, vocals, drums

Discography
Pure (02/2014, Winterland Recordings, EP digital)
Blue or Grey (03/2015, Winterland Recordings CD/Viny/digital)
Till en Vän (2017, CD/Viny/digital Winterland Recordings)
Skymning (2019, Winterland Recordings;

 logo_kulturstift Logo Anzeige farbigklein_transparent1

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

ANN VRIEND, April 2020 um 20.15. Uhr im Apex, (Neues@KulturLichter),

eindrucksvolle,an Aretha Franklin erinnernde Stimme und für ihren gekonnten Umgang mit Texten sowie Melodien als Songwriterin. Mit ihrem ganz eigenen kanadischen R&B reiht sie sich in die illustre künstlerische Traditon von SoulmusikerInnenein, deren Musik uns gleichermaßen zum Tanzen und Nachdenken bringt, ohne Seichtgkeit oder Zeigefinger – dazu gehören: Curtis Mayfield, SlyStone, MarvinGaye, ArethaFranklin bis zu KünstlerInnen wie Janelle Monae und Beyoncé. annvriend.com

  logo_kulturstift Logo Anzeige farbigklein_transparent1

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

HALEY REARDON, April 2020 um 20.15. Uhr im Apex, (Neues@KulturLichter),

„Where I Know You“, enthält eine subtile Tiefe und Weisheit, die viel mehr mit Patty Griffin, Lucinda Williams und Tracy Chapman gemein hat, als mit vielen der jungen Pop-Singer/Songwriter von heute. Durch ihre besondere Art zu spielen und zu singen, erinnert Reardon an die Folk-Tradition von gestern. Sie hat ein Talent, intime, persönliche Songs zu schreiben, die die Zuhörer durch die vertraut klingenden, verletzlichen und nachdenklichen Texte, förmlich in ihren Bann zieht.

Logo Anzeige farbigklein_transparent1 logo_kulturstift

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

CALUM GRAHAM, 25. Mai 2020, 20.15 Uhr, Apex – Mit gerade einmal 26 Jahren hat Calum Graham bereits eine Karriere vorzuweisen, auf die mancher Künstler, der doppelt so alt ist, neidvoll schauen könnte. Der Gitarrist und Singer/Songwriter aus Alberta (CAN) hat vier gefeierte Alben veröffentlicht, gewann große nationale Musikwettbewerbe, trat bei den Olympischen Spielen in Vancouver und London auf, wird millionenfach auf „YouTube“ angeklickt (z.B. sein Video „Phoenix rising“ über 3,1 Mio. mal) und war zuletzt als einer der Top 30 Gitarristen der Welt unter 30 Jahren vom „Acoustic Guitar Magazine“ bezeichnet worden.

logo_kulturstift Logo Anzeige farbigklein_transparent1

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

MATT EPP & JOEL COUTURE, Oktober / November 2020 um 20.15 Uhr im Apex – Er gilt als einer der besten kanadischen Singer/Songwriter seiner Generation, seine Lieder sind regelmäßig in den Charts und er hinterlässt überall ein begeistertes Publikum. Mit seinen Konzerten füllt er große Hallen. Im Juli 2018 erschien sein neues Album “Shadowsland”, welches hervorragende Kritiken erhielt. Auch nach 9 Alben und unzähligen Touren schafft er es, sich immer wieder neu zu erfinden und mit seiner Musik die Herzen zu erwärmen. Durch seine liebenswürdige Art und überzeugende Performance verzaubert er die Zuhörer. „so much emotional depth you may need a life jacket.“ Canadian Beats.

Logo Anzeige farbigklein_transparent1 logo_kulturstift 

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

MAKATUMBE – Weltmusik im Tanzformat, 15.11.2019 um 20.15 Uhr im Apex – die junge vierköpfige Band Makatumbe aus Hannover und nennt ihren Stil World Groove. Es ist eine äußerst lebendige und energiegeladene Mischung aus Cumbia, Reggae, Hip-Hop, Balkan, DnB, Techno u.v.m. Gewinner beim Finale des bundesweiten Creole Wettbewerbs 2017 von zwei Preisen für herausragende musikalische Vielfalt & den Publikumspreis.